[ < ] [ > ]   [ << ] [ Up ] [ >> ]         [Top] [Contents] [Index] [ ? ]

78. Glossar

Das Glossar stellt den deutschen Übersetzungen die englischen Begriffe gegenüber und erläutert die Begriffe.

Ausdruck - expression

Jede beliebige Zeichenfolge, die Maxima als Eingabe versteht und die von Maxima verarbeitet werden kann.

Aussage - predicate

Ausdrücke, die zu den booleschen Werten true oder false auswerten.

Aussagefunktion - predicate function

Auswertung - evaluation

Ausdrücke werden zunächst ausgewertet. Funktionen werden aufgerufen, die Werte von Variablen werden eingesetzt. Die Auswertung wird von der Vereinfachung (Simplification) unterschieden und wird vor der Vereinfachung ausgeführt.

Begrenzungszeichen - delimiter

Das Zeichen das auf der linken und rechten Seite zum Beispiel eine Liste [ ... ] begrenzt.

Bezeichner - identifier

Der Name einer Variablen oder Funktion.

Eigenschaft - property

Expansion - expansion

Mathematische Ausdrücke werden ausmultipliziert.

Dateiausgabe - file output

Dateieingabe - file input

Dreiecksmatrix - triangular matrix

Fehlersuche - debugging

Flag - flag

Boolesche Variablen mit den Werten true oder false, die zur Steuerung des Programms vom Nutzer gesetzt werden können.

Koeffizientenmatrix, erweitert - augmented coefficient matrix

Die erweiterte Koeffizientenmatrix entsteht, wenn an die Koeffizientenmatrix eines Gleichungssystems eine Spalte mit der rechten Seite des Gleichungssystems angefügt wird.

Kommandozeile - command line

Konsole Ein- und Ausgabe - console interaction

Marke - label

Die Eingaben und Ausgaben werden von Maxima in globale Variablen, die als Marken bezeichnet werden, mit den Namen %i und %o sowie %t für Zwischenergebnisse abgelegt. Die Marken werden fortlaufend numeriert.

Matrix, schwachbesetzt - sparse matrix

Musterargument - pattern argument

Mustervariable - pattern variable

Mustervariable werden mit der Funktion matchdeclare definiert. Mustervariable werden bei der Definition von Mustern verwendet. Den Mustervariablen werden bei Erkennung eines Musters die Teilausdrücke zugewiesen, für die eine Übereinstimmung vorliegt. Von den Mustervariablen sind die Musterargumente zu unterscheiden.

Optionsvariable - option variable

Muster - pattern

Musterabgleich - pattern matching

N-ary-Operator - n-ary operator

Ein N-ary-Operator kann ein beliebige Anzahl an Operanden haben. Beispiele für N-Ary-Operatoren sind die Addition + und die Multiplikation *.

Pipe - pipe

Eine Pipe (englisch für Rohr, Röhre) bezeichnet einen gepufferten uni- oder bidirektionalen Datenstrom zwischen zwei Prozessen nach dem „FIFO“ (First In - First Out)-Prinzip.

Programmfehler - bug

Prompt - prompt

Kann auch als Eingabeaufforderung übersetzt werden.

Regelpaket - rule package

Schlüsselwort - keyword

Sitzungsverwaltung - session management

Stammfunktion - antiderivative

Standardwert - default value

Stufenmatrix - echelon matrix

Substantivform - noun form

Die Substantivform ist eine nicht ausgewerteter aber dennoch vereinfachter Ausdruck.

Systemvariable - system variable

Systemvariablen enthalten von Maxima verwaltete globale Werte. Systemvariablen sollten vom Nutzer, auch wenn es möglich ist, nicht genutzt werden.

Teilausdruck - subexpression

Token - token

Ein Token ist ein Stück Text, das die lexikalische Grundeinheit ist, die von einem Parser behandelt wird.

Umgebung - enviroment

Verbform - verb form

Die Verbform wird zunächst ausgewertet und erst dann vereinfacht.

Vereinfachung - simplification

Mathematischen Funktionen, algebraische Ausdrücke oder Gleichungen werden nach der Auswertung vereinfacht. Ein Großteil dieser Vereinfachungen geschieht automatisch. Für weitere Vereinfachungen gibt es spezielle Funktionen und eine Vielzahl von Schaltern, mit denen gezielt bestimmte Ergebnisse erzielt werden können.

Zeichenkette - string

Zwischenraumzeichen - whitespace

Zwischenraumzeichen ist eine Bezeichnung für Zeichen in einem Text, die im Texteditor oder Textverarbeitungsprogramm nicht dargestellt werden und dennoch (Speicher-)Platz in Anspruch nehmen. Sie dienen vorrangig dazu, Wörter oder Zeilen voneinander abzugrenzen.

Wortart - part of speech

Beim Einlesen eines Ausdrucks prüft der Parser, ob die Argumente eines Operators die korrekte Wortart haben. Maxima kennt die Wortarten expr, clause und any.


[ << ] [ >> ]           [Top] [Contents] [Index] [ ? ]

This document was generated by Jaime Villate on Oktober, 14 2014 using texi2html 1.76.